Geopathische Belastungen/ Elektrosmog

Es gibt unterschiedliche geopathische Belastungen und Belastungen durch Elektrosmog, die erhebliche Auswirkungen auf die Gesundheit eines Tieres oder Menschen haben können.

Diese Beeinträchtigungen können sich in ernsthaften Erkrankungen manifestieren.
Vor allem der Schlaf- bzw. Liegeplatz sollte unbedingt frei von Störzonen sein, um die nächtliche Regeneration des Körpers zu gewährleistet.
In der Tierwelt unterscheidet man zwischen Strahlensuchern und Strahlenflüchtern.
Strahlensucher sind beispielsweise Katzen, Ameisen, Bienen, Strahlenflüchter sind Hunde, Pferde, Schafe und Menschen.
Wasseradern
Wasseradern sind unterirdische Wasserläufe.
Das vorhandene Grundwasser und das im natürlichen Wasser-Kreislauf wieder zugeführte Wasser fließt in unterschiedlichen Tiefen durch die Erde.
Die Strahlung einer Wasserader ist im Wesentlichen davon abhängig, wie die Durchfluß-Dynamik ist, kreuzen sich Wasseradern wird sie um ein vielfaches höher.
Verwerfungen sind verschobene oder verdrehte Erdschichten, bei denen es zu unterirdischen Spannungs- und Ladungsunterschieden kommt. Die Strahlung einer Verwerfung erstreckt sich meistens über einen größeren Bereich.
Gitternetze
Es gibt sogenannte Hartmann-, Benker- und Curry-Gitternetze, benannt nach ihren Entdeckern.
Es wird zwischen Gitternetz-Linien und Gitternetz-Kreuzungen unterschieden.
Gitternetze spannen sich über die gesamte Erdoberfläche und können sich durch kosmische und meteorologische Einflüsse verändern. An den Kreuzungspunkten dieser Gitternetze können wesentlich verstärkte Strahlungen festgestellt werden.

Elektrosmog
Unter dem Oberbegriff Elektrosmog sind elektrische, magnetische Wechselfelder, sowie die impulsmodulierte Einstrahlung zusammengefasst. Elektrische und magnetische Wechselfelder entstehen durch elektrische Ladung.
Unter impulsmodulierter Einstrahlung werden die Strahlungen von Mobilfunk, UMTS, DECT, W-Lan, Bluetooth, Satellitenfunk und Wi Max verstanden.All diese Strahlungen – vor allem, wenn Tier oder Mensch ihnen permanent ausgesetzt sind – werden mit folgenden gesundheitlichen Auswirkungen in Zusammenhang gebracht:

  • Hyperaktivität
  • Schlafstörungen
  • Probleme am Bewegungsapparat
    (wie z.B. rheumatische Beschwerden, Gicht, Muskelverspannungen)
  • Kopfschmerzen/ Migräne
- Müdigkeit
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Herz- und Kreislaufbeschwerden
  • neurologische Erkrankungen
  • bösartige Tumore
  • Nervosität, Angstzustände

Wichtig ist, diese Störfelder aufzuspüren und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, um erhebliche Auswirkungen auf die Gesundheit zu verhindern.
Mit der Bioresonanz kann das gesamte Haus/ Wohnung und das Grundstück abgegangen werden und eventuelle Belastungen festgestellt werden.
Je nach festgestellter Belastung werden die möglichen Maßnahmen individuell besprochen.